Geschichte der Stereolithographie

Die Stereolithographie ist eine weit verbreitete und relativ alte 3D-Drucktechnologie. Es handelt sich um eine additive Herstellungstechnik zur Fertigung von Prototypen.

Die Erfindung der Stereolithographie

Die Stereolithographie wurde mit dem Ziel entwickelt, es den Ingenieuren zu erlauben, Prototypenteile schnell zu fertigen.

Die erste Version dieser additiven Herstellungstechnik wurde vom japanischen Forscher Dr. Hideo Kodama in den 1970er-Jahren erfunden. Er fand eine Schichtdrucktechnik mittels UV-Licht zur Härtung lichtempfindlicher Polymere. Am 16. Juli 1984, drei Wochen bevor der Amerikaner Chuck Hull sein Patent anmeldete, tragen die Franzosen Alain Le Mehaute, Olivier de Witte und Jean Claude André ein Patent für das Stereolithographieverfahren ein. Dieser Antrag wurde später allerdings fallengelassen.

Patentierung des Stereolithographieverfahrens

Der Begriff “Stereolithography” wurde von Chuck Hull im Jahre 1986 erfunden, als er das Verfahren patentierte. Er definierte diese Technologie als Methode zur Schaffung von 3D-Objekten durch sukzessives Drucken von dünnen Schichten, die durch UV-Licht aushärten. Im selben Jahr gründete Hull das erste Unternehmen für 3D-Druck, 3D Systems Inc., um die Vermarktung seines Patents sicherzustellen.

histoire

Chuck Hull

Wie 3D-Druck mittels Stereolithographie funktioniert

Hull definiert Stereolithographie als ein Verfahren zur Fertigung von 3D-Objekten durch sukzessives Drucken von dünnen Schichten, indem ein Material mit UV-Licht ausgehärtet wird. Ein konzentrierter Strahl von UV-Licht wird auf die Oberfläche des flüssigen Photopolymers ausgerichtet, um die Prototypen zu trocknen und auszuhärten.

Wie die anderen Rapid-Prototyping-Technologien läuft die Stereolithographie softwaregestützt. Die 3D-Dateien müssen allerdings die Geometrie der Teile sowie die verschiedenen Schichten, die gedruckt werden müssen, definieren.

Die Entwicklung der Stereolithographie im Laufe der Zeit

Die Stereolithographie hat sich anfänglich in der Automobilindustrie etabliert und sehr rasch weiterentwickelt. Dies hat den 3D-Druck, als er sich noch in seiner anfänglichen Phase befand, schnell etabliert. Dieses Verfahren hat sich später in anderen Industrien weiterentwickelt – zum Beispiel in der Baubranche und in der Medizin. Die Technologie ist weiterhin innovativ und bietet neue Lösungen in vielen Bereichen an. Allerdings stößt diese Technologie im Vergleich zu den traditionellen Prototyping-Techniken schnell an ihre Grenzen. Viele Unternehmen statten sich nur ungern mit 3D-Maschinen aus. Letztere sind in der Regel sehr teuer und schwierig handzuhaben.

Wenn Sie umfassende Informationen in Bezug auf die Umsetzung Ihres 3D-Druckprojekts erhalten möchten, informieren Sie sich über unser Stereolithographie-SLA-Angebot zur Fertigung von Prototypen aus Kunststoff.

 

Ihr Kommentar

Ihre email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder *