Anwendungsgebiete und Nutzungsgründe des Rapid Prototypings

Prototypen kommen in zahlreichen und vielfältigen Industrien zum Einsatz: Medizin, Elektrotechnik, Luft- und Raumfahrt, Automobilindustrie usw. Diese Industrien haben den größten Bedarf an der Fertigung von Prototypen und Kunststoffteilen. Hier sind die Hauptgründe für den Einsatz des Rapid Prototypings:

Serientauglich durch Rapid Prototyping

Die Fertigung von Kunststoffprototypen kann in der Entwicklungsphase zum Einsatz kommen, um ein Produkt serientauglich zu machen. Es gibt zwei Hauptanwendungen:

  • Erstens kann das Rapid Prototyping für visuelle Tests eingesetzt werden. Dadurch können die Geometrie und das Volumen der Teile überprüft werden. Die für diese Phase am besten geeigneten Technologien sind „additiv“. Es handelt sich vor allem um den 3D-Druck und die Stereolithographie.
  • Zweitens ermöglicht das Kunststoff-Prototyping die Validierung der funktionalen Elemente zusätzlich zu den visuellen Eigenschaften eines Teils. Es wird zur Überprüfung der mechanischen Parameter der Teile verwendet. Mit den Technologien wie Vakuumguss und CNC-Kunststoffbearbeitung können Prototypen gefertigt werden, die den Serienteilen fast identisch sind. Deshalb können diese Kunststoff-Prototypen verwendet werden, um ein Teil unter realen Bedingungen zu testen.

.

Rapid Prototyping im Vertrieb und Marketing

Die Forschungs- und Entwicklungsabteilungen sind nicht die einzigen, die mit Kleinserien von Kunststoffteilen und Prototypen etwas anfangen können, denn Rapid Prototyping bietet auch einen großen Nutzen für Marketing- und Vertriebsabteilungen.

  • Marketing: Die per CNC und Vakuumguss gefertigten Teile eignen sich hervorragend zur Abbildung in Technikkatalogen, Präsentationsvorlagen und Werbebroschüren. Die mit diesen beiden Technologien gefertigten Prototypen sind den Spritzgussteilen visuell sehr ähnlich.
  • Vertrieb: Die Fertigung von Kunststoffteilen in Kleinserien kann für eine Vorproduktionsphase verwendet werden. Die Teile können für den Vertriebs eines Produkts bspw. als Proben oder Werbemittel eingesetzt werden. Zusammengefasst: die Technologien des Rapid Prototyping ermöglichen das visuelle und funktionale Testen von Teilen bereits vor Beginn der Serienproduktion. Darüber hinaus eignen sich die Prototypen für kommerzielle und marketingbezogene Präsentationen.

Ihr Kommentar

Ihre email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder *