Prototyp gießen

Prototyp gießen

Als Ihr erfahrener Experte für das Fertigen von Prototypen und Kleinserien aus verschiedenen Materialien versorgen wir unsere Kunden mit hochwertigen Lösungen. Diese kommen etwa bei der Durchführung von mechanischen Tests zum Einsatz oder, um Entwürfe und Designs von späteren Produkten zu validieren. In diesem Zusammenhang arbeitet Prototech Asia mit vier führenden Technologien für das Rapid Prototyping. Bei zwei davon entsteht der Prototyp durch Gießen von unterschiedlichen Kunststoffmaterialien. Über diese möchten wir Sie auf dieser Seite ausführlicher informieren.

Prototyp gießen per Vakuumguss

Um einen Prototyp zu gießen, bieten sich zwei grundlegende Verfahren an: Vakuumguss und Spritzguss. Bei ersterem handelt es sich um eine Technologie für die Fertigung einer Vielzahl von Kunststoffteilen mithilfe eines zuvor erstellten Arbeitsmodells. Der Name Vakuumguss rührt daher, dass das Material, aus dem die späteren Funktionsprototypen bestehen sollen, unter Vakuum in eine Silikonform eingespritzt wird. Die auf diese Weise hergestellten Teile werden beispielsweise im Zusammenhang mit Herstellungstests oder in Form von Vorserien verwendet. Als Materialien kommen hier verschiedenen Polyurethane zum Einsatz, die in ihrer Shore-Härte individuell angepasst werden können. Aus diesem Grund ist dieses Verfahren die erste Wahl, wenn flexible Teile gewünscht sind. Das benötigte Modell wird zuvor per CNC oder SLA erstellt und ermöglicht daraufhin eine präzise Vervielfältigung.

Verwendete Materialien beim Gießen von Prototypen per Vakuumguss

Beim Gießen eines Prototyps per Vakuumguss können durchaus unterschiedliche Materialien verwendet werden. Durch eine breite Auswahl von verschiedenen Harzen eröffnen sich dem Anwender vielfältige Möglichkeiten. Vor der Auswahl sollte immer die Frage stehen, welche technischen Spezifikation die gefertigten Teile aufweisen sollen. In besonderem Maße trifft das bei transparenten Prototypen zu. So ist PU PMMA (Polymethylmethacrylat) beispielsweise klarer als PU PC (Polycarbonat), im Gegenzug müssen jedoch Einbußen hinsichtlich der Stabilität in Kauf genommen werden.

Prototyp gießen mittels Spritzgussverfahren

Der Kunststoffspritzguss dient der Herstellung von Serienteilen. Hierbei ist wichtig zu wissen, dass zunächst eine Investition für die Fertigung einer Gussform erfolgen muss. Bei Prototech Asia nutzen wir für diese Form Aluminium, weil wir damit zum einen die Kosten und zum anderen die Produktionszeiten deutlich geringer halten können. Der große Pluspunkt dieses Verfahrens: Es können auch hohe Stückzahlen gefertigt werden, bis zu mehrere Tausend Teile sind möglich. Außerdem lässt sich das Material nutzen, welches für die Herstellung der Serienteile gedacht ist. Generell lässt sich sagen: Wer beim Erstellen eines Prototyps auf das Gießen per Spritzguss setzt, erhält verlässliche Erkenntnisse hinsichtlich der Mechanik, Konstruktion und Geometrie des Endprodukts. Es gilt jedoch zu berücksichtigen, dass Spritzguss meist die kostspieligste Technologie im Rahmen des Rapid Prototypings darstellt.

Ihre Kontaktaufnahme zu Prototech Asia

Möchten Sie mehr über die Verfahren zum Gießen von Prototypen erfahren? Dann nehmen Sie jetzt Kontakt zu unseren Experten auf! Prototech Asia ist spezialisiert auf Rapid Prototyping sowie die Fertigung von Serienteilen und konnte in der Vergangenheit schon viele anspruchsvolle Referenzprojekte realisieren. Dabei kommen unsere Abnehmer aus den unterschiedlichsten Branchen wie beispielsweise der Elektro- oder Konsumgüterindustrie. Nutzen Sie unsere langjährige Erfahrung sowie unser umfangreiches Know-how und führen Sie mit unseren Prototypen sämtliche für Sie relevanten Tests durch. Richten Sie jetzt Ihre individuelle Anfrage an uns – wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Share this post

Ihr Kommentar

Ihre email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder *


Lass uns in Kontakt bleiben

Abonniere unseren Newsletter

Wir geben Ihre Daten nicht weiter